Schmerzattacke im Kopf
Kliniken » Universitätsklinikum » Aktuelles » Bergmannsheil Bochum
17.03.2017

Schmerzattacke im Kopf

Patiententag Cluster-Kopfschmerz im Bergmannsheil

Extreme, einseitig auftretende Schmerzattacken sind charakteristisch für den sogenannten Cluster-Kopfschmerz. Für Betroffene stellt er eine erhebliche Belastung dar, da die Attacken mehrere Stunden andauern und sogar zu Ohnmachtsanfällen führen können. Neueste Erkenntnisse und Behandlungsverfahren stehen auf dem Programm des 3. Patiententages Cluster-Kopfschmerz im Bergmannsheil. Er findet statt am 01. April 2017 um 10.00 Uhr im Hörsaal 1 des Berufsgenossenschaftlichen Universitätsklinikums Bergmannsheil, Bürkle-de-la-Camp-Platz 1 in Bochum. Die Veranstaltung wird organisiert vom Clusterkopfschmerz Competence Centrum Bochum, welches aus der Praxis Dr. Stude und der Kopfschmerzambulanz der Neurologischen Universitätsklinik im Bergmannsheil (Direktor: Prof. Dr. Martin Tegenthoff) gebildet wird.

Von der Basistherapie bis zur Neurostimulation

„Namhafte Referenten geben einen aktuellen Überblick über alle Therapieverfahren bis hin zu neuesten Therapien der Neurostimulation“, erläutert Priv.-Doz. Dr. Burkhard Pleger, Leiter der Kopfschmerzambulanz der Neurologischen Klinik im Bergmannsheil. „Neben Vorträgen stehen Workshops und Infostände auf dem Programm, um auch in kleineren Gruppen interaktiv Grundlagen besprechen zu können“, ergänzt Dr. Philipp Stude. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Ein ausführliches Programm steht auf der Website des Bergmannsheil unter www.bergmannsheil.de im Veranstaltungskalender zur Verfügung.

Kopfschmerzambulanz im Bergmannsheil

Die Kopfschmerzambulanz im Bergmannsheil behandelt pro Jahr rund 150 Patienten mit Clusterkopfschmerzen sowohl ambulant wie stationär. Die Betroffenen kommen aus dem weiten Umfeld nach Bochum, um sich hier versorgen zu lassen. Die Spezialambulanz im Bergmannsheil ist nach den Kriterien der CSG e.V. als Clusterkopfschmerz-Kompetenzcenter anerkannt.

Über das Bergmannsheil

Das Berufsgenossenschaftliche Universitätsklinikum Bergmannsheil zählt zu den größten Akutkliniken der Maximalversorgung im Ruhrgebiet. 1890 als erste Unfallklinik der Welt zur Versorgung verunglückter Bergleute begründet, vereint das Bergmannsheil heute 23 hochspezialisierte Kliniken und Fachabteilungen mit insgesamt 707 Betten unter einem Dach. Mehr als 2.300 Mitarbeiter stellen die qualifizierte Versorgung von rund 89.000 Patienten pro Jahr sicher.

Das Berufsgenossenschaftliche Universitätsklinikum Bergmannsheil gehört zur Unternehmensgruppe der BG Kliniken. In ihr sind neun berufsgenossenschaftliche Akutkliniken, zwei Kliniken für Berufskrankheiten und zwei Unfallbehandlungsstellen verbunden. Mit 12.500 Mitarbeitern und jährlich über 550.000 Patienten ist die Gruppe einer der größten Klinikverbünde Deutschlands. Darüber hinaus ist das Bergmannsheil Teil des Universitätsklinikums der Ruhr-Universität Bochum (UK RUB). Weitere Informationen: www.bergmannsheil.de, www.bg-kliniken.de

Weitere Informationen:

Dr. Philipp Stude
Praxis für Neurologie
Spez. Schmerztherapie, Geriatrie, Palliativmedizin
Kurt-Schumacher-Platz 11-12
44787 Bochum
Tel.: 0234 / 15866
E-Mail: praxis@neurologie-stude.de

Priv.-Doz. Dr. Burkhard Pleger
Neurologische Universitätsklinik und Poliklinik
Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil gGmbH
Bürkle-de-la-Camp-Platz 1
44789 Bochum
Tel.: 0234 / 302-0
E-Mail: burkhard.pleger@bergmannsheil.de

Pressekontakt:

Robin Jopp
Leitung Stabsstelle Unternehmenskommunikation
Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil gGmbH
Bürkle-de-la-Camp-Platz 1
44789 Bochum
Tel.: 0234 / 302-6125
E-Mail: robin.jopp@bergmannsheil.de