Aktuelle Meldungen

Aktuelle Meldungen aus dem Katholischen Klinikum Bochum

14.01.2019: Für Diabetiker öffnen sich neue Chancen der Therapie

Die neuen Präparate (GLP1-Rezeptor-Agonisten) sind leichter zu dosieren als Insulin, das oft eine monatelange Dosisanpassung erfordert. Ferner können sie keine Unterzuckerungen auslösen und verringern signifikant das Risiko von Folgeerkrankungen wie Herzinfarkt, Nierenversagen oder Schlaganfall. Viele Experten sprechen von einer neuen Euphorie. Die europäische Spitzenklasse der Inkretin-Forschung trifft sich vom 24. bis .. Weiterlesen

24.10.2018: St. Josef-Hospital Bochum gehört zu den besten Krankenhäusern in Deutschland

Zugrunde gelegt werden Qualitätsindikatoren wie die Häufigkeit von Komplikationen, Patientenzufriedenheit, Reputation, Personalstärke und Hygiene. Ausgewertet wurden 900 der rund 1950 Krankenhäuser in Deutschland. Das zum Katholischen Klinikum Bochum (KKB) gehörende St. Josef-Hospital erreichte im Ruhrgebiet den zweiten Platz, in Nordrhein-Westfalen Platz sieben und bundesweit Platz 31. „Innovation, Qualität und eine .. Weiterlesen

06.07.2015: Hohes Lob für Dr. Klaus Hoffmann

Dr. Klaus Hoffmann, Leitender Arzt der Ästhetisch-operativen Medizin und kosmetischen Dermatologie im St. Josef-Hospital, ist von hoher Stelle ausgezeichnet worden. Seine Präsentation über den Picosekunden-Laser zur Behandlung von Tattoos auf der Jahrestagung der American Society for Laser Medicine & Surgery (ASLMS) im April in Florida wurde von der Laservereinigung als eine der zehn besten bewertet. Der Kongress gilt in .. Weiterlesen

19.12.2012: „Bunter Kreis Bochum“ unterstützt Familien kranker Kinder

Seit 2009 haben chronisch kranke und schwerstkranke Kinder bis zum 14. Lebensjahr nach einer Krankenhausbehandlung oder einer stationären Rehabilitation einen Rechtsanspruch auf sozialmedizinische Nachsorge, wenn dadurch die stationäre Behandlung verkürzt oder die folgende ambulante ärztliche Behandlung gesichert wird. Die erste Nachsorge-Einrichtung wurde 1992 in Augsburg gegründet und erhielt den Namen „Bunter .. Weiterlesen

18.07.2012: St. Josef-Kardiologie implantiert ersten MRT-fähigen Defibrillator

Peter Minder fühlt sich nach erfolgreicher Operation jetzt sicher und ist froh, fortan alle Radiologie- Diagnoseverfahren nutzen zu können. Der behandelnde Oberarzt Dr. Horst Neubauer: „Das auch von den Krankenkassen anerkannte ICD-Verfahren nutzen wir vor allem für junge Patienten, die MRT-Untersuchung brauchen. Unser Patient war nach einem Herzinfarkt bei der Arbeit zusammengebrochen. Noch vor Eintreffen des Notarztes .. Weiterlesen

Weitere Meldungen

Archivierte Meldungen