Forschung im Katholisches Klinikum Bochum
Forschung_KKB

Forschung im Katholischen Klinikum Bochum

Forschung und Lehre sind wichtige Bestandteile der täglichen Arbeit in unserem Klinikverbund. Zahlreiche Ärzte des St. Josef-Hospitals, des St. Elisabeth-Hospitals und des St. Maria-Hilf-Krankenhauses haben als Angehörige der Medizinischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum Forschungspreise gewonnen – zuletzt waren dies der Direktor der Medizinischen Klinik I Prof. Dr. Wolfgang E. Schmidt (Werner-Creutzfeldt-Preis Deutsche Diabetes-Gesellschaft), der Direktor der Klinik für Neurologie Prof. Dr. Ralf Gold (Sobek-Forschungspreis für seine Forschungsarbeiten zur Mutiplen Sklerose) und der Leiter des Zentrums für Rheumatologie und Autoimmunerkrankungen Prof. Dr. Alexander Kreuter (erster klinischer Forschungspreis der Medizinischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum Für seine Arbeit über Pampillomvirus-Infektionen bei HIV-positiven Männern).

Lehre und Pflege des studentischen Nachwuchses nehmen einen hohen Stellenwert ein. Theoretische und praktische Ausbildung sind in jeder Phase des Studiums eng verzahnt. Die Studenten werden in allen Behandlungsszenarien einbezogen. Für das effektive Üben wichtiger Fertigkeiten stehen Skill-Labore mit erfahrene Ärzten und Koordinatoren zur Verfügung. Um unseren angehenden Ärzten gute Möglichkeiten zu bieten, unterstützen wir sie in der Endphase ihrer Ausbildung mit einem finanziellen Zuschuss. All das dient der ständigen Verbesserung unserer Patientenversorgung. Unsere Kliniken informieren Sie auf ihren Internet-Seiten über alle speziellen Aktivitäten in Sachen Forschung und Lehre.