Aktuelle Meldungen aus dem Herz- und Diabeteszentrum NRW

17.09.2021: Kardiologischer Schwerpunkt auf dem neuesten Stand

Mit insgesamt sieben hochmodernen Herzkatheteranlagen zählt das Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW), Bad Oeynhausen, im Fachbereich der Interventionellen Kardiologie ohnehin zu den führenden und am besten ausgestatteten Spezialeinrichtungen bundesweit. Sein jüngstes Schmuckstück unter den Arbeitsgeräten nahm Prof. Dr. Volker Rudolph, Direktor der Klinik für Allgemeine und Interventionelle Kardiologie/Angiologie, .. Weiterlesen

03.09.2021: Jede Impfung schützt mehr als nur ein Leben

„Der Gedanke, dass eine vorsorgliche Impfung unsere auf der Intensivstation verstorbenen Patienten hätte retten können, ist für uns alle nur schwer zu ertragen.“ Prof. Dr. Jan Gummert, Ärztlicher Direktor des Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW), Bad Oeynhausen, spricht damit aus, was die allermeisten der 2.500 Mitarbeitenden in der Pandemie bewegt. Seit Beginn des vergangenen Jahres werden am HDZ NRW vor allem .. Weiterlesen

02.09.2021: Neu: Veröden mit Stromstößen

Die Klinik für Elektrophysiologie am Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW), Bad Oeynhausen, zählt mit rund 1.500 Ablationen jährlich zu den bundesweit erfahrensten Einrichtungen in der Behandlung von Herzrhythmusstörungen. Klinikdirektor Prof. Dr. Philipp Sommer ist Lehrstuhlinhaber für Rhythmologie an der Ruhr-Universität Bochum. Vorteile des neuen Ablationsverfahrens sieht er in der schonenden und besonders .. Weiterlesen

03.08.2021: Einziges ausgewiesenes Herzinsuffizienz-Zentrum in OWL

Als eine der ersten Kliniken in Deutschland hat die Universitätsklinik Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW), Bad Oeynhausen, vor vier Jahren von den Fachgesellschaften für Kardiologie (DGK) sowie für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie (DGTHG) die Anerkennung als Kompetenzzentrum zur Behandlung von Herzschwäche (Herzinsuffizienz) erhalten. Jetzt wurde das HDZ NRW als überregionales Herzinsuffizienzzentrum (HFU = Heart .. Weiterlesen

21.07.2021: Neuer Ansprechpartner für Blutprodukte am HDZ NRW

Das Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW), Bad Oeynhausen, hat seit dem 1. Juli fachliche und wissenschaftliche Unterstützung erhalten: dr. Attila Mandl (34) wechselte vom Institut für Transfusionsmedizin und Zelltherapie des Universitätsklinikums Münster auf die Position eines Oberarztes an das von Prof. Dr. Cornelius Knabbe geführte Institut für Laboratoriums- und Transfusionsmedizin am HDZ NRW. Der .. Weiterlesen

Weitere Meldungen

Archivierte Meldungen