Aktuelle Meldungen

Aktuelle Meldungen aus dem Herz- und Diabeteszentrum NRW

05.10.2018: Ruhr-Universität beruft einen weiteren Kardiologen an das HDZ NRW

Zum 1. November wird Prof. Dr. med. Philipp Sommer (43) die jüngste Universitätsklinik am Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW), Bad Oeynhausen leiten, die speziell für Patienten mit Herzrhythmusstörungen besondere invasive Therapieverfahren, sogenannte elektrophysiologische Eingriffe, mittels modernster Herzkathetertechnologie einschließlich Schrittmacher- und ICD-Diagnostik anbietet. Im Fachbereich Kardiologie am .. Weiterlesen

14.09.2018: Amir und sein rätselhaftes Herz

Über die Geschichte seiner Flucht aus Afghanistan möchte der 15-jährige Amir gar nicht reden. Bei Fragen nach seiner Familie schüttelt er nur traurig den Kopf. Als Oberarzt Dr. Majed Kanaan ihn vor einem halben Jahr im Kinderherzzentrum am Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW), Bad Oeynhausen, kennenlernt, klagt Amir über Herzweh und Atemnot. Amir spricht sehr gut deutsch, seit drei Jahren schon lebt er in einer .. Weiterlesen

07.09.2018: Klares Votum für Vitamin D

„Vitamin D ist ein ganz besonderer Botenstoff“, sagt Prof. Dr. Armin Zittermann, Leiter der Studienzentrale der Klinik für Thorax- und Kardiovaskularchirurgie am Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW), Bad Oeynhausen. „Das Vitamin ist die direkte Vorstufe zu einem wichtigen Hormon, das viele Prozesse in unserem Körper steuert.“ Ein Vitamin-D-Mangel zeigt sich daher nicht allein an der Knochengesundheit, sondern hat .. Weiterlesen

07.09.2018: Preis für eLearning-Konzept am Medizincampus OWL

Dr. Henrik Fox, Kardiologe am Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW), Bad Oeynhausen, und seine Arbeitsgruppe unter der Klinikleitung von Prof. Dr. Volker Rudolph, haben gewonnen: Mit 5.000 Euro unterstützt die Ruhr-Universität Bochum ihr besonders förderungswürdiges eLearning-Projekt zur Einrichtung einer online-Lernplattform für Medizinstudenten im klinischen Semester. „Mit der neuen Methode wollen wir unsere .. Weiterlesen

24.08.2018: Ein winziges Drahtgeflecht hilft lebenslang

Das winzige Schirmchen, das Oberarzt Dr. Majed Kanaan mit dem Katheter in Michels (1) kleines Herz eingesetzt und exakt platziert hat, besteht aus einem Geflecht aus nur einem einzigen, speziell geformten und sehr feinen Metalldraht. Es verschließt die nach Michels Geburt offen gebliebene Gefäßverbindung zwischen Hauptschlagader (Aorta) und Lungenarterie dauerhaft, schonend, passgenau und stabil. Der nur 30-minütige .. Weiterlesen

Weitere Meldungen

Archivierte Meldungen